Roggenmischbrot mit Weizenkeimen und Haferflocken

Roggenmischbrot mit Weizenkeimen und Haferflocken

Roggenmischbrot mit Weizenkeimen und Haferflocken

Dieses Roggenmischbrot ist leicht herzustellen und bleibt, durch das Brühstück, lange frisch. Der Geschmack ist kräftig, kernig und sehr aromatisch dank der Haferflocken. Durch die Weizenkeime enthält dieses Brot viel wertvolles Eiweiß und Vitamin E. (Man findet sie in Reformhäusern und guten Drogerien). Das Roggenvollkornschrot enthält viele Ballaststoffe und bringt dadurch einen hohen Sättigungswert.

Arbeitsgeräte:

  • Küchenmaschine
  • Schüsseln
  • Waage
  • Messbecher
  • Teigschaber
  • längliche Kastenform (ca. 30 cm)

 

Zutaten für ein Brot (Teig 1250g):

Brühstück:

  • 160g Roggenvollkornschrot (sehr grob gemahlene Roggenkörner)
  • 160g Wasser kochend

Teig:

  • Brühstück
  • 15 g Sauerteigextrakt
  • 130 g Weizenmehl Typ 550
  • 120 g Weizenkeime
  • 200 g Roggenmehl Typ 1150
  • 70 g Haferflocken
  • 15 g frische Hefe
  • 15 g Salz
  • ~380 ml warmes Wasser
  • Haferflocken als Aufstreu

Anleitung:

  1. Brühstück herstellen und mind. eine Stunde stehen lassen bis zum Erkalten. Ein Video zum Brühstück gibt’s hier: Brühstück.
  2. Den Teig intensiv kneten.
  3. 10 min Teigruhe geben.
  4. Kastenform mit Margarine fetten.
  5. Brot länglich aufarbeiten und mit einem Brotstreicher mit Wasser abstreichen.
  6. Den Brotteigling in Haferflocken wälzen.
  7. Mit dem Schluss nach unten in die gefettete Backform legen.
  8. Abdecken und bei ~30°C ca. 45 min auf Gare stellen.
  9. Ofen auf 260°C Ober-Unterhitze mit  Gitter vorheizen.
  10. Die Form in den Backofen stellen.
  11. Wasser auf den Backofenboden geben (Tasse oder Sprüher).
  12. Den Ofen direkt auf 200 °C runterstellen und nach 3 min Dampf entweichen lassen.
  13. Nnoch ca. 50 Minuten weiterbacken.
  14. Ein Brot muss sich dumpf hohl anhören, wenn man darauf klopft.
  15. Das Brot gut ausdampfen lassen.
  16. In einem Brotkasten aufbewahren. Warum? Siehe hier: Wie ein Brot lange frisch hält

 

3 comments

  1. Beate says:

    Hallo Sara
    dieses Brot hab ich schon eine Weile auf meiner Nachbackliste.
    Gerade habe ich Weizenkeime gekauft und werde es nach Ostern direkt in Angriff nehmen.
    Kann ich anstelle Sauerteigextrakt mein ASG nehmen?
    Ansonsten hätte ich auch noch Weizensauer u. Roggensauer in Pulverform.
    L.G. Beate

Hinterlasse eine Antwort