Nougathörnchen

Nougathörnchen

Nougathörnchen

Schokoladige Nougathörnchen zu Weihnachten

Auf dem Weihnachtsteller darf auch etwas Schokoladiges natürlich nicht fehlen. Und was könnte da besser sein, als eine Kombination aus Nougat und Schokolade?

Die Nougathörnchen sind schnell, mit nur wenig Zutaten, gemacht. In meiner Familie sind es die beliebtesten Weihnachtsplätzchen.

Das folgende Rezept stammt aus dem Backbuch “Backvergnügen wie noch nie” Das Buch habe ich mal irgendwo gebraucht erstanden und es ist bis heute noch regelmäßig im Einsatz.

Viel Spaß mit den Nougathörnchen und noch eine wunderschöne Adventszeit!

Zutaten:

  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Nougatmasse
  • 1 Ei
  • 1  gehäufter Teelöffel Vanillezucker oder ein Päckchen
  • 1 Messerspitze Salz
  • 300 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • Vollmilchkuvertüre für die Glasur

Anleitung:

  1. Butter und Nougat in kleine Stücke schneiden und zu einer homogenen Masse kneten.
  2. Vanillezucker, Ei und Salz dazugeben und gut vermischen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und zur Masse geben. Alles zusammen zu einem festen Teig kneten.
  4. Den Teig nun im Kühlschrank etwa eine Stunde kalt werden lassen.
  5. Danach den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  6. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und gleichschwere Stücke abwiegen. Ich habe recht große Hörnchen zu je 30 Gramm gemacht. Kleinere Hörnchen sind natürlich auch möglich.
  7. Die abgewogenen Teigstücke auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu Hörnchen formen. Das ist nicht ganz so leicht finde ich, aber nach ein paar Hörnchen hat man den Dreh raus.
  8. Die Nougathörnchen werden nun mit etwas Abstand auf ein Blech gelegt und 10-15 Minuten gebacken. Bei Ober-Unterhitze immer nur ein Blech bin den Ofen schieben.
  9. Nach dem Backen lässt man sie auf einem Gitter vollständig erkalten.
  10. Für die Schokoladenglasur hackt man die Kuvertüre zunächst grob und gibt dann etwa 3/4 davon in eine kleine Metallschüssel. Diese wird dann auf einen kleinen Topf mit Wasser gestellt. Am besten so, dass die Schüssel den Topf komplett verschließt. Sobald nur ein wenig Wasser in die Kuvertüre spritzt stockt sie an und ist nicht mehr zu verwenden.
  11. Das Wasserbad wird langsam erwärmt (ohne zu kochen). Die Kuvertüre in der Schüssel sollte bei 45°C vollständig schmilzen. Dann nimmt man sie vom Topf herunter. (Vorsicht heiß!)
  12. In die warme Kuvertüre nun den Rest der Kuvertürestücke geben und gut verrühren. Die Kuvertüre sollte jetzt eine Temperatur von 26-28 °C erreichen.
  13. Im Wasserbad wird die abgekühlte Kuvertüre jetzt wieder vorsichtig auf 32 °C erwärmt. Nun ist sie richtig temperiert. Die Glasur bekommt nach dem Erkalten jetzt einen schönen Glanz und wird nicht grau.
  14. Jetzt ein  Blech mit Backpapier bereitlegen.
  15. Die Spitzen der Nougathörnchen eintauchen, am Schüsselrand gut abstreichen und auf das Blech legen.
  16. Ist die Kuvertüre auf allen Hörnchen angezogen (fest geworden), werden sie zum Aufbewaren in Dosen gelegt oder in kleine Tütchen gegeben.
Nougathörnchen

Nougathörnchen

One comment

  1. Persin says:

    Hallo Sara
    wo finde ich nougatmasse ohne zucker ?würde mich freuen für dein hilfreiches antwort. Und deine Nougat hörnchen sieht sehr lecker aus. Ernâhre mich seit ein monat nach Paleo,deswegen bin jetzt strânger zu Zucker..
    lg Persin aus Mönchengladbach

Hinterlasse eine Antwort