Grundrezept: Einfache Sahnerolle / Sahne-Roulade

Sahnerolle mit Früchten

Biskuit – Methode: warm/kalt

Arbeitsgeräte:

  • Backrahmen Edelstahl eckig verstellbar
  • Backpapier (Nicht Backpulver! Habe mich im Video wohl versprochen :-D )
  • KitchenAid Küchenmaschine Artisan
  • Cremeschaber
  • Haushaltsthermometer
  • Schneebesen
  • Sieb
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Gitterrost
  • Messer und Brettchen zum Schneiden der Früchte
  • Holzlöffel oder Spatel zum Unterheben
  • Schneidemesser für die Roulade

Zutaten Rouladenmasse (Biskuit):

  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • eine Prise Salz
  • Vanille und Zitrone nach Wunsch
  • 30 g Mehl
  • 10 g gutes Öl (Sonnenblumen oder Rapsöl)

Zutaten Sahne:

  • 200 ml Sahne gut gekühlt
  • evtl. ein Teelöffel Zucker
  • Früchte nach Belieben
  • Sahnesteif wer mag

Anleitung:

  1. Alle Zutaten vorher abwiegen.
  2. Dann den Ofen auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  3. Den Backrahmen vorbereiten und auf ein Blech stellen. Bäcker backen meist mit Backringen oder -rahmen ohne Boden und schlagen diese mit Papier von außen ein. Ich habe den Backrahmen dieses Mal von innen mit Papier belegt. Das hat den Grund, dass man den Biskuit super praktisch nach dem Backen aus der Form heben kann. Man muss den Biskuit nicht vom Rahmen schneiden. Das ist umständlich und bringt evtl. Kratzer. Außerdem läuft keine Masse in die verstellbaren Schienen des Rahmens. Der Rahmen ist außerdem nach dem Backen schön sauber.
  4. Zucker und Eier in die Rühschüssel geben und in einem Wasserbad erwärmen. Gelegentlich umrühren.
  5. Ist eine Temperatur von 40 °C erreicht, die Schüssel in die Küchenmaschine einspannen und sofort bis 25 °C kalt schlagen. Kurz vor Ende des Kaltschlagens die Prise Salz dazugeben. (Im Video leider nicht zu sehen.)
  6. Das Mehl in die Masse sieben.
  7. Nun vorsichtig unterheben. Die Schüssel dabei drehen. Nicht zu lange, dann verliert die Masse an Volumen. Aber auch nicht zu kurz, dann bleiben Mehlnester, die sich mit dem Öl zusammen verklumpen würden.
  8. Jetzt das Öl dazugeben. So kurz wie möglich unterheben. Es darf aber nicht mehr sichtbar sein.
  9. Hiernach die Masse sofort in den vorbereiteten Backrahmen füllen und glattstreichen.
  10. Das Blech mit dem Backrahmen in den Ofen schieben.
  11. Die Backzeit beträgt 11 Minuten.
  12. Nach dem Backen das Blech sofort aus dem Ofen holen und den Biskuit, samt Backpapier, aus dem Backrahmen heben.
  13. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
  14. In dieser Zeit die Früchte waschen, würfeln und in einer Schüssel bereitstellen.
  15. Ist der Biskuit abgekühlt, das Papier vorsichtig lösen. Die Roulade so auf ein Backpapier legen, dass die dunkle Seite oben liegt.
  16. Die Sahne mit einem Teelöffel Zucker zusammen schlagen. Wer mag kann noch den Zucker mit Sahnesteif mischen. Dann ist die Sahne stabiler und die Rolle nachher runder und etwas schnittfester.
  17. Die geschlagene Sahne nun mit einem Cremeschaber (oder einer Winkelpalette) glattstreichen. An den Rändern oben und unten sollte nicht ganz so viel Sahne sein.
  18. Nun die Früchte auflegen.
  19. Hiernach die Rolle von oben nach unten einrollen. Das Video zeigt, wie es genau geht.
  20. Mit einem Lineal festziehen. So wird die Sahne gleichmäßig verteilt und es bleiben keine Luftlöcher.
  21. Das Papier an den Enden zusammenfalten und die Rolle für ca. eine halbe Stunde in den Froster legen.
  22. Ist die Rolle kurz “angefrostet”, kann man sie gut schneiden. Am besten eignet sich hier ein Wellenschliffmesser (oder Brotmesser). Ich habe an beiden Enden der Rolle etwas abgeschnitten. Mit jedes Stück nachher schön und gleichmäßig aussieht.
  23. Bis zum Verzehr sollte die Sahneroulade im Kühlschrank gelagert werden.

Dieses Rezept ist sozusagen ein Grundrezept. Es ist extra einfach gehalten und benötigt wenig Zutaten. Die Sahnerolle kann nach persönlichem Geschmack verändert werden. Ob Biskuit, Sahne, Früchte oder Ausgarnierung, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Sahnerolle

Sahnerolle / Sahneroulade mit Früchten

Hinterlasse eine Antwort