Schokoladige Dinkelkekse

Dinkelkekse

Dinkelkekse mit Kakao und braunem Zucker

Kekse aus Dinkelmehl mit Kakao

Bei dem Wort Plätzchen denke ich immer an Weihnachten. Kekse kann man dagegen das ganze Jahr über essen.

Ein Bäckergeselle bekommt einen bösen Blick zugeworfen, wenn er den Begriff “Kekse” oder “Plätzchen” gebraucht.

Richtig heißt es schließlich Teegebäck.

In kleinen traditionellen Bäckereien werden auch heute noch bunte Mischungen Teegebäck von Hand hergestellt. Geduldig gerollt und mit einem Messer in Scheiben geschnitten….Blech für Blech. Liebevoll in Tütchen gepackt hat der Kunde dann edles Teegebäck in Handarbeit.

Da kann kein alter Supermarkt-Keks mithalten.

Heute habe ich mich auch mal drangegeben, eines meiner liebsten Backbücher herausgenommen und mich auf die Suche nach Teegebäck gemacht. Das Backbuch heißt “Schokolade: Meisterkreationen zum Selbermachen“. Der Chocolatier William Curley verrät hier schokoladige Rezepte für Pralinen, Schokoladentafeln, Petit Fours, Plätzchen, Feingebäck, Desserts und Eiscreme.

Gefunden habe ich die “Schokoladen – Sandplätzchen”. Sie sind vom Geschmack her leicht süß und zart mürbe. Das Rezept habe ich ein klein wenig abgewandelt und statt Weizenmehl Dinkelmehl 630 genommen. Die Plätzchen habe ich dünner geschnitten, als in der Beschreibung.

Zutaten für ca. 30 Stück:

  • 150 g Dinkelmehl Type 630
  • 20 g Backkakao
  • 125 g weiche Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • grober, brauner Zucker

Anleitung:

  1. Die weiche Butter in Stückchen schneiden und mit dem gesiebten Puderzucker zusammen leicht schaumig rühren.
  2. Das Eigelb hinzugeben und gut unterrühren.
  3. Mehl und Kakaopulver sieben und zur Masse geben. (Wer keine Küchenmaschine mit Flachrüher hat, wechselt beim Handrührgerät nun auf Knethaken um.)
  4. Die Mischung nun kurz rühren. Nur so lange, bis eine homogene Mischung entsteht, nicht länger.
  5. Den Teig auf einen leicht bemehlten Tisch geben und zu einer Rolle formen. Meine war ca. 5 cm dick. Ich habe sie in der Mitte durchgeschnitten und auf einen bemehlten Teller gelegt. Es ist wichtig, dass in der Mitte der Rolle kein Holraum entstanden ist.
  6. Nun die Rolle im Kühlschrank mind. 30 Minuten kalt werden lassen. (Geht auch über Nacht)
  7. Den Ofen auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  8. Ein Blech mit Backpapier belegen.
  9. Die Rolle mit dem Eiklar bestreichen und in braunem Zucker rollen.
  10. Mit einem Teigmesser gleichmäßig dicke Scheiben von ca. 1 cm schneiden und mit etwas Abstand auf das Backblech legen.
  11. Die Dinkelkekse nun 15 Minuten backen.
  12. Nach dem Backen aus dem Ofen holen und gut abkühlen lassen.

Nach dem Abkühlen lassen sich die Dinkelkekse in Dosen gut aufbewahren. Zum Kakao oder Kaffee schmecken sie besonders gut.

Dinkelkekse

Dinkelkekse auf dem Blech

Dinkelkekse2

Schokoladen – Dinkelkekse

4 comments

  1. Chrissy says:

    Ich liebe Dinkel. Und Schokolade. Da ist dieses Rezept wohl genau richtig für mich :-) Sollte ich bald mal ausprobieren. Oder ich komme dich bald einfach wieder besuchen. ;-)

  2. Stephan Ceyba says:

    Es macht immerhin SAS deine Seiten zu besuchen, und auch LUST mal wieder zu BACKEN – und als SCHOKOHOLIKER werden diese Dinkelplätzchen besonders munden….
    Danke.
    Gruß Stephan und Christa

Hinterlasse eine Antwort