Butter-Wecken mit Mürbeteig / auch als Burgerbrötchen

Diese Milchbrötchen sind besonders hochwertig. Sie enthalten nicht nur Vollmilch und gute Butter, sondern auch einen Butter-Mürbeteig. Geeignet sind die Brötchen, oder auch kleine Wecken genannt, hervorragend für ein leckeres Frühstück bestrichen mit Konfitüre oder Honig. Prima zum Mitnehmen auch ohne Belag, da sie nicht trocken schmecken. Mein persönliches Highlight ist allerdings dieses Brötchen als Hamburger zu belegen. Herzhaft mit Salat, Gurke, Tomate, Zwiebeln, Käse und Frikadelle. Einfach köstlich.

Mürbeteig – Zutaten:

  • 50g Zucker
  • 100g Butter weich
  • 150g Weizenmehl
  • eine Prise Salz

Hauptteig – Zutaten:

  • 1000g Weizenmehl
  • 100g Butter weich
  • 100g Zucker
  • 100g Hefe frisch
  • 15g Salz
  • 2 Eier
  • 400ml Wasser

Anleitung:

  1. Für den Mürbeteig Zucker, Butter und Salz zu einer Masse verarbeiten und anschließend das Mehl dazukneten bis der Teig einheitlich ist.
  2. Für den Hauptteig alle dort gelisteten Zutaten zusammen durchkneten. Am besten in einer Küchenmaschine.  Der Teig sollte reißfest sein und sich gut vom Schüsselrand lösen.
  3. Zum Schluss wird der Mürbeteig untergearbeiten.
  4. Der Teig sollte jetzt 15-20 min an einem warmen Ort zugedeckt ruhen.
  5. Nun werden 70g schwere Teigstücke abgewogen und rundgewirkt.
  6. Den Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze einstellen.
  7. Die Teiglinge mit viel Abstand auf Backbleche legen und Gare geben.
  8. Bei 1/2 Gare mit Eistreiche (ein verrührtes Ei) abstreichen.
  9. Wenn die Brötchen die gewünschte Größe erreicht haben, ein Blech vorsichtig in den Ofen schieben.
  10. (Es ist möglich einige Teiglinge kühl zu stellen, so dass sie nicht zu voll werden, während die anderen Teiglinge im Ofen sind.)
  11. Ca. 18 min backen.

Hinterlasse eine Antwort